Suche:

PARTNER 2012:

Facebook

AWH

MDDSL

Volksstimme

Kreissparkasse

HELMSTEDTER SONNTAG

KID Magdeburg

wie in Omas Küche

www.motorsportarena.de

K. Walkhoff

EDEKA
E-neukauf-Markt Gieseke Musikbox

Die „Bibas“ als Garantie für den Schwung

Hötensleben, den 13.07.2012
Vorschaubild der Pressemittteilung

Butzemänner und drei einheimische Bands machen bei „Rock am Denkmal“ den Anfang - Der Zähler tickt, noch zwei Wochen bis zur Neuauflage von „Rock am Denkmal“. Für zwei Tage wird Hötensleben wieder Kopf stehen. Sieben Bands geben sich auf der großen Bühne am Grenzdenkmal die Ehre, angeführt vom Haupt-Act „Silly“ im zweiten Teil des Festivals (28. Juli). Dann werden auch die ehemaligen Köpfe von „Fury in the Slaughterhouse“ in ihrer aktuellen Duettformation „wingenfelder:Wingenfelder“ sowie die rockigen Burschen von „Pilot“ in die Saiten hauen. „Doch auch schon das Freitagsprogramm hat es in sich, kann sich sehen und vor allem hören lassen“, sagt Organisationsleiter Thomas Malcher und beruft sich insbesondere auf das Thüringer Quintett „BIBA & die Butzemänner“, das dem Festivalbeginn quasi eine Schwunggarantie verleiht. „Allen voran werden die Bibas sicherlich wieder ein absoluter Höhepunkt werden. Wer die Jungs mit ihrer lockeren und doch so professionellen Art erlebt hat, weiß, wovon ich spreche“, so Malcher. Die Butzemänner absolvieren mehr als 140 Live-Auftritte im Jahr, haben dabei den eigenen Anspruch, „jede Veranstaltung zur stimmungsgeladenen Party aufzubauen – und das schon mit dem ersten Song“. Dabei decken sie einen breiten Musikgeschmack ab, der quer durch die Jahrzehnte und Genres reicht. Gern auch versetzen sie die Stücke mit eigenen Texten und Variationen, und stets erweitern sie ihr Repertoire um aktuell angesagte Hits. „Ein Konzert der Butzemänner besteht aus mehreren Abschnitten, und jedesmal kommen sie in einem anderen Outfit auf die Bühne“, weiß Thomas Malcher, „aber das große Können der Ostthüringer ist die Einbindung des Publikums. Somit wird die Biba-Fete bestimmt wieder zu einer unvergesslichen Nacht.“ Der Freitagabend – Einlass ab 18 Uhr, Programmbeginn um 19 Uhr – wird weiterhin von drei einheimischen Bands gestaltet: „Norfolk“ aus Hötensleben, „Bitch Party“ aus Helmstedt und „Under Construction“ aus Schöningen. Thomas Malcher dazu: „Da ja auch die Bibas schon oft hier waren, wird das ein Abend der Lokalmatadore.“ Tickets für Freitag gibt es zum Preis von neun Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Servicenummer (0 18 05) 12 13 10. Das Gesamtpaket für beide Abende (27./28. Juli) kostet 29 Euro.

 

www.rock-am-denkmal.de

 

Foto: Bibas in Aktion: Die charismatischen Frontmänner Mario (links) und Andi werden dem „Rock am
Denkmal“-Publikum ausreichend Anlass zur Ausgelassenheit geben.

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme

 

Bilder

Sachsen-Anhalt vernetzt



Startseite  |  Login  |  Impressum  |  Sachsen-Anhalt